Ratsapotheke Hansestadt Stralsund
VORORT - INDIVIDUELL - FLEXIBEL

Arzneitherapie

In der traditionellen chinesischen Medizin werden mit Ausgangsstoffe pflanzlicher, tierischer und mineralischer Herkunft verwendet. Die wichtigsten und bei und gebräuchlichen Stoffe werden im Arzneibuch der VR China beschrieben.

Die Ursprüngliche Anwendungsform für die Arzneimittel ist die wässrige Abkochung, das Dekokt. Daneben finden auch Pulver, Salben oder verschiedene Arten von Pillen Verwendung, die mit Bindemitteln wie Honig, Bienenwachs oder Reispaste angefertigt werden.

Aufgaben der Apotheke

Die Rats-Apotheke stellt nach Verordnung von Ärzten aus chinesischen Ausgangsstoffen (auch Rohdrogen genannt) individuelle Tee-Rezepturen her.
Unsere Aufgaben umfassen die wesentliche Kernkompetenzen des Apothekers:

Prüfung

Die Ausgangsstoffe werden von der Apotheke als Rohdrogen über spezialisierte Großhändler eingekauft. Diese Rohdrogen werden in der Apotheke durch ihre Verarbeitung rechtlich zum Arzneimittel. Der Apotheker ist für die Qualität des Arzneimittels verantwortlich.
In der Rats-Apotheke werden nur Kräuter mit einem Prüfzertifikat gemäß § 6 und § 11 der Apothekenbetriebsordnung verwendet. Grundlage der Prüfung ist das chinesische Arzneibuch. Inzwischen sind einige chinesische Drogen ins Europäische Arzneibuch aufgenommen worden und werden vorrangig nach diesem geprüft.
Geprüft wird auf Identität und Reinheit. Die Prüfung auf Reinheit umfasst die Prüfung auf Schwermetalle, Pflanzenbehandlungsmittel, mikrobiologische Verunreinigungen und Aflatoxine. Diese Prüfungen werden durch spezialisierte und zugelassene Prüflabore durchgeführt.
In der Apotheke werden die Rohdrogen gemäß gesetzlicher Vorschrift auf Identität geprüft.

Entwicklung

Aus Sicht der Chinesen kommt dem Geschmackssystem eine bedeutende Rolle bei der Einnahme der Arzneimittel zu. Deshalb ist der Dekokt die günstigste Anwendungsform.
Die Zubereitung der individuellen Dekokte ist allerdings mühsam zeitaufwendig. Als Alternative mit vereinfachter Anwendung ("convenient") stehen Arzneien in Form von Granulaten bzw. Tropfenkonzentraten zur Verfügung. In Asien werden diese in pharmazeutischen Betrieben mit internationalen Standards hergestellt.
Wie die Einzeldrogen muss die Qualität dieser aufbereiteten Arzneiformen durch die Apotheke nachgewiesen werden. Da in Arzneibüchern keine entsprechenden Prüfvorschriften existieren und Apotheken zur Zeit technisch nicht in der Lage sind, diese Aufgaben zu erfüllen, ist der Vertrieb dieser Arzneiformen umstritten.

Herstellung

Die Zusammenstellung der individuell gemischten Arzneitees findet in der Rats-Apotheke in einem eigens dafür eingerichteten Rezepturraum statt.
Die Herstellung wird dokumentiert und die Zusammenstellung auf Plausibilität geprüft. Hierbei wird auf die Dosierung, Wechselwirkungen und besondere Anwendungshinweise geachtet.
Da die Kochdauer der einzelnen Teebestandteile sich unterscheiden, werden die Tees in sogenannte Kochgruppen aufgeteilt, entsprechend konfektioniert und etikettiert.

Abgabe

Die Abgabe der Arzneiteeas erfolgt in der Apotheke vor Ort oder per Versand. Jede Lieferung enthält ein Datenblatt aus dem neben dem Verordner, dem Empfänger und dem Bearbeiter die Teerezeptur dokumentiert wird. Weiterhin erhalten unsere Kunden mit jeder Lieferung eine genaue Kochanweisung.
Für eine weitergehende Beratung stehen wir in der Apotheke und am Telefon zur Verfügung.

Ratsapotheke

Dr. Peter Cramer
Alter Markt 6. 18439 Stralsund
Telefon: 038 31 – 29 80 45
Fax: 038 31 – 29 80 46
info@apotheke-stralsund.de
www.apotheke-stralsund.de

Öffnungszeiten

Mo - Fr 8.00 - 18.30 Uhr
Sa 9.00 - 13.00 Uhr